Fremdsprachen als Schlüssel einer erfolgreichen Karriere

Fremdsprachenkenntnisse

Schaut man sich die Anzeigen an, so werden oft Fremdsprachenkenntnisse verlangt. Englisch ist bereits die Grundvoraussetzung, um überhaupt in Betracht gezogen zu werden, denn zahlreiche Unternehmen sind auf internationalen Märkten tätig und sind auf Mitarbeiter, die über Fremdsprachenkenntnisse verfügen, angewiesen.

In einigen Unternehmen werden sogar Sprachkurse angeboten, die von den Angestellten auch fleißig genutzt werden, denn bei Verhandlungen wird oft auf die englische Sprache zurückgegriffen. Sollte man bereits Englisch können, ist es dennoch empfehlenswert, die Kenntnisse zu vertiefen, beispielsweise in einem Kurs, in dem Business-Englisch unterrichtet wird.

Ist Ihre Bewerbung konkurrenzfähig?

Aber gehen wir erst einmal zurück zur Bewerbung auf eine Stelle, um die sich eine Menge Konkurrenten ebenfalls bewerben. Natürlich werden bei der ersten Durchsicht der Bewerber erst jene Anwärter herausgefiltert, die den Anforderungen des Unternehmens nicht genügen. Aber auch der Rest wird gründlich angeschaut, von denen nur die interessantesten Bewerber zum Vorstellungsgespräch geladen werden.

Sicher kann man punkten, indem man einen guten Abschluss vorweisen kann, das ist klar. Aber darüber hinaus werden auch andere Aspekte berücksichtigt, die wichtiger sind als eine gute Note auf dem Abschlusszeugnis. Dazu gehören gute bis sehr gute Fremdsprachenkenntnisse und auch der Aufenthalt im Ausland. Das ist immer ein Pluspunkt, denn es zeigt, dass der Anwärter flexibel ist und sich nicht davor scheut, auch neue Wege zu gehen. Außerdem ist er dann auch mit den kulturellen Hintergründen vertraut, was bei geschäftlichen Verhandlungen ungemein nützlich sein kann.

Schwindeln hilft nur kurzfristig

Aber beim Verfassen der Bewerbung und des Lebenslaufes ist es gut, wenn man bei der Wahrheit bleibt. So sollte man die Reise nach Mallorca nicht als „Auslandsaufenthalt“ beschreiben. Das kann schnell nach hinten losgehen, vor allem dann, wenn der Bewerber von seinem potentiellen Arbeitgeber bereits auf Spanisch begrüßt wird. Da kann es solche und auch andere unangenehme Überraschungen geben, die ganz bestimmt nicht zum ersehnten Job führen.

Veröffentlicht unter Bewerbung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar